Dillingen: Literarisches ueber den Deutsch-Franzoesischen Krieg 1870/71 - wird abgesagt

Literarisches ueber den Deutsch-Franzoesischen Krieg 1870/71 ist der Titel eines in Arbeit befindlichen Lesebuchs des bekannten und beliebten Literaturarchivs Saar-Lor-Lux-Elsass, das am Montagabend, 22. November, um 19 Uhr im Dillinger Oswald-von-Nell-Breuning-Haus mit einer Werkstattlesung hätte zu Gast sein sollen.

Aufgrund der zurzeit wieder stark ansteigenden Corona-Fälle wurde der geplante Leseabend mit dem Literaturarchiv vorsorglich abgesagt. Auf Anraten des Literaturarchivs  wird der Leseabend zum gleichen Buch ins kommende Jahr verlegt, auf Mo, 21. Nov. 2022, 19 Uhr, dann auch wieder im Dillinger Oswald-von-Nell-Breuning-Haus.

Zum Inhalt des Lesebuches: Der Deutsch-Französische Krieg hat vor 150 Jahren eine Vielzahl von Romanen, Erzählungen, Gedichten, Liedern, Bühnenwerken und literarischen Erinnerungen hervorgebracht. Das meiste  davon ist in Vergessenheit geraten. Im neuen Lesebuch tauchen Namen wie Theodor Fontane, Karl May oder Émile Zola und auch Orte und Kriegsschauplätze wie Saarlouis und Spicheren auf.

 

Infos:  KEB-Saar, Telefon 06831 769264 oder info@keb-saar.de